Handballcamp 2014 Mädchen

 

Zum vierten Mal haben wir das (Vor-)Feriencamp für Mädchen durchgeführt. Am Freitag um 16:00 Uhr trafen die 20 Mädchen in der Jahnhalle ein. Kurz darauf begannen wir mit einem Bewegungsspiel das Camp. Anschließend standen „Kleine Spiele“ auf dem Programm. Da das Wetter sehr heiß war, wurde es nicht so anstrengend. Nun stand die Abnahme des Sportabzeichens durch Petra Schöner von der Leichtathletikabteilung auf dem Programm. Es war jetzt nicht mehr ganz so warm, so dass es bei fast allen geklappt hat. Anschließend ging es unter den „Rasensprenger“. Nach dem Abendessen haben wir eine Einführung Thema „Ballkoordination“ durch Detlef bekommen. In kleinen Gruppen wurden die verschiedenen Übungen durchgeführt. Anschließend wurden Gruppen eingeteilt mit der Aufgabe, verschiedene Übungen anhand der Vorlagen zu erarbeiten. Zum Abschluss wurde noch Beachhandball gespielt. Am Samstagmorgen begannen wir nach einem ausgiebigen und reichhaltigen Frühstück mit einer kleinen Einheit auf dem Sportplatz. Um 09:00 Uhr kam Thommes Krüger aus Bremen und vermittelte bis 11:00 Uhr ein Training zur Balltechnik. Es war super, wie er die Übungen vorgab und die Mädchen faszinieren konnte. Sie haben begeistert mitgemacht. Das anschließende Torwarttraining wurde von Sandra Peters gestaltet und die anderen übten sicheres Passen und Fangen. Nach einer ausgiebigen Mittagspause stand ab 14:30 Uhr die Abnahme des Handballabzeichens des DHB an. Hier bekamen wir Unterstützung durch Franziska Bohlken aus der 1. Damenmannschaft. Fast alle Mädchen konnten ein Abzeichen in Gold, Silber oder Bronze erwerben. Ab 16:00 Uhr führte Svetlana Safronovauns ein in „Hipp-Hopp“. Es wurden dann in kleineren Gruppen die ersten Tanzschritte eingeübt mit Unterstützung der Mädchen aus der Hipp-Hopp-Gruppe. Wegen der Hitze wurde jetzt eine größere Pause eingelegt, wobei auch wieder der „Rasensprenger“ zum Einsatz kam. Am frühen Abend wurde gegrillt. Danach wurden die Übungen zum Thema „Akrobatik“ vorgestellt. Es gab eine Jury (Jasmin, Imke und Susann), die ihre Aufgabe toll erledigte. Am Ende hatten wir ein einheitliches Ergebnis mit einer gleichen Punktzahl für alle Gruppen. Eine Belohnung gab es für alle. Anschließend wurde noch lange Beachhandball gespielt oder man konnte sich in der Halle oder auf dem Gelände „austoben“. Am Sonntag folgte noch eine kleine theoretische Einheit und danach wurde nur noch Handball gespielt. Das Feriencamp wurde wieder vom Förderverein unterstützt, der auch die T-Shirts für alle Teilnehmenden gesponsert hat. Vielen Dank! Der Markt „aktiv/irma“ und die Fleischerei „Kramerhof“ sowie die Bäckerei „Laib und Seele“ haben uns dabei kräftig unterstützt. Vielen Dank! Diese Hilfe hat uns sehr geholfen, denn ohne diese Unterstützung hätten wir das Feriencamp nicht so gut durchführen können. Die sportliche Leitung hatten Dagmar und Detlef Heinze, Die Organisationsleitung Dagmar Heinze und  Sandra Peters. Die Betreuung lag in den Händen von Sandra Peters, Stephanie Braun und Sonja Schnitter. Andreas und Insa Kibgies sowie Uwe Düßmann halfen bei der Versorgung, beim Grillen und die Eltern stifteten die Salate dazu. Eine große Hilfe waren auch Jasmin Bolte, Imke Gronevold und Susan Schnitter, die auch mit übernachtet haben. Es ist schön für den Verein, so begeisterte Jugendliche zur Unterstützung zu haben.
Ohne die „fleißigen Helfer“ wäre die Durchführung dieses Feriencamps nicht möglich. – Danke!!!!
 
Dagmar Heinze

nächstes Heimspiel

Wir suchen dich

Stellenausschreibung
„Freiwilligenkoordinatoren“ oder auch „Feelgood-Manager“ für unsere Engagierten in der HSG
 
 

Sponsoren

Online-NC_Schriftzug
Reesa
Volksbank

MW-WZ
Toenjes
vetter

GanderMed
LABOM
Abel
ND-NET

August-H
j-f
Juergen_Fahron<span style="font-size:12px;"/><span style="font-family: arial,helvetica,sans-serif;">

 

Copyright © 2017 HSG Hude/Falkenburg