Hude/Falkenburg besiegte
Grüppenbühren/Bookholzberg III deutlich
von Sigrid Quahs
 
HSG Hude/Falkenburg - HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III
32:21 (16:9).
Die Gäste sind in dieser Saison noch nicht in Tritt gekommen, es gab Schwächen im Spielaufbau – und auch im Abschluss ließ man gegen die starken Keeper Daniel Herden und Sebastian Auffarth eine Reihe guter Möglichkeiten liegen. Für den Huder Coach Lars Osterloh war es das erwartete Spiel. Der Gegner versuchte, mit einer robusten Deckung die Attacken der Hausherren auszubremsen und anschließend die Angriffe möglichst lange und konzentriert auszuspielen. Doch das machten die Huder Akteure nicht mit, denn die schnelle und bewegliche Deckung der Osterloh-Sieben erkämpfte sich wiederholt die Bälle und konterte gut. Ein sehr starkes Spiel zeigte Jonathan Sparke, der in der Verteidigung seine Gegner fest im Griff hatte und in der Offensive mit sechs Treffern Akzente setzte. Mit diesem Erfolg bleibt die Mannschaft weiterhin ohne Punktverlust in der Tabellenspitze. Quelle:nwzonline.de
Schultz lässt es beim 34:9 krachen
 
Ragte heraus: Luka Alexander Schultz (beim Wurf) erzielte elf Tore für die HSG Hude/Falkenburg.
Bild: Dörte Eilers
HSG Hude/Falkenburg - HSG Blexen/Nordenham II 34:9 (17:7).
Lediglich in den ersten Minuten wirkte das Huder Team von Trainer Lars Osterloh nicht konzentriert genug im Spielaufbau. Doch mit zunehmender Spieldauer drehte die heimische HSG richtig auf. Routinier Martin Wessels organisierte die Defensive sehr geschickt, und die Ballgewinne wurden wiederholt über die erste und zweite Welle zu Toren genutzt. Schnell wurde der Abstand größer. Hatte Keeper Sebastian Auffarth schon im ersten Abschnitt stark gehalten, wurde es mit der Hereinnahme von Daniel Herden noch besser, denn der Keeper erwischte einen super Tag und wurde mit vier gehaltenen Strafwürfen sowie etlichen weiteren tollen Paraden zum überragenden Rückhalt seines Teams, das in den zweiten 30 Minuten nur noch zwei Treffer kassierte. Bester Werfer bei Hude/Falkenburg war Luka Alexander Schultz (elf Tore). Quelle:nwzonline.de
HSG siegt in Duell der Landkreis-Teams
von Sigrid Quahs
 
Elsflether TB II - HSG Hude/Falkenburg 26:29 (10:14).
Mit tollen Paraden in den ersten zehn Minuten ebnete HSG-Keeper Daniel Herden den Weg zum Erfolg: Die Gäste nutzten ihre Chancen und lagen schnell mit 5:0 vorn. Nach dem 6:2 für die HSG drehte Elsfleth auf und übernahm nach fünf Treffern in Folge mit 7:6 (15.) die Führung. Danach gab es einen offenen Schlagabtausch, ehe die HSG-Deckung mit Lars Osterloh als Organisator an Sicherheit gewann und sich bis zur Pause mit vier Toren absetzte. Die Entscheidung fiel anfangs der zweiten Hälfte: Die starke HSG-Deckung ließ dem ETB-Angriff wenig Platz zur Entfaltung, die Ballgewinne wurden zu Treffern genutzt. Hier erzielte Luca Schultz bei neun Versuchen acht Tore. So geriet Elsfleth mit 12:20 (40.) in Rückstand. Mit mannschaftlicher Geschlossenheit verteidigte die HSG bis zum 22:28 (55.) den Vorsprung. Erst in der Schlussphase betrieben die Gastgeber noch etwas Ergebniskosmetik. Quelle: nwzonline.de

nächstes Heimspiel

 

Wir suchen dich

Stellenausschreibung
„Freiwilligenkoordinatoren“ oder auch „Feelgood-Manager“ für unsere Engagierten in der HSG
 
 

Sponsoren

Online-NC_Schriftzug
Reesa
Volksbank

MW-WZ
Toenjes
vetter

GanderMed
LABOM
Abel
ND-NET

August-H
j-f
Juergen_Fahron<span style="font-size:12px;"/><span style="font-family: arial,helvetica,sans-serif;">

 

Copyright © 2017 HSG Hude/Falkenburg