Handballcamp 2011

 
Bildergalerie 1   Bildergalerie 2  Bildergalerie 3  Bildergalerie 4  Bildergalerie 5  Bildergalerie 6
 
Talentscout hinterlässt bei Handballerinnen Eindruck
 
Probetraining Bremer Thomas Krüger sucht Nachwuchs für Nationalmannschaft
 
Talentscout Thomas Krüger trainierte am Sonnabend mit den jungen Handballerinnen der D-undC-Jugend des HSG Hude/Falkenburg
HUDE/STRU - Eine ganz besondere Überraschung erwartete die jungen Handballerinnen der D- und C-Jugend des HSG Hude/ Falkenburg am Sonnabend in Gestalt von Thomas Krüger. Der 42-jährige Bremer ist von Beruf Lehrer, aber vor allem Mitglied des Bremer Handballvereins. Sein dortiger Job: Junge Handball-Talente zu finden und zu fördern - für die nächste Generation in der deutschenNationalmannschaft. Um neun Uhr morgens stand er in der Huder Jahnhallepünktlich auf der Matte, um die ehrgeizigen Spielerinnen ein zu trainieren. Zum zweiten Mal veranstalteten die Trainerinnen Birgit Niemann und Sonja Schnitter mit der sportlichen Leitung von Dagmar und Detlef Heinze dieses „Handball-feriencamp" für Mädchen der D- und C-Ju-gend. Von Freitag bis Sonntag hieß es für die jungenNachwuchshandballer-innen: Trainieren, Spielen, Spaß haben. Im vergangenen Jahr lockten noch Poster und Autogramme der Handball-Nationalmannschaft die Mädchen zum Training. Dieses Mal war der Ehrgeiz der Teilnehmer auch so schon groß. Denn alle wollten Thomas Krüger von ihrem Talent überzeugen. „Er hat eine Art, den Kindern etwas beizubringen, die isteinfach super", schwärmte Trainerin Sonja Schnitter, die mit den anderen Camp-Leite-rinnen am Hallenrand stand und die Trainingseinheiten des Handballers mit Interesse verfolgte. „Er ist mit so viel Spaß dabei", ergänzte Birgit Niemann beeindruckt. Bereits am Freitagnachmittag bekamen die Sportlerinnen Besuch: Ernährungsberaterin Nicole Leopold aus Elsfleth erklärte, wie die Mädchen ihre Ernährung dem Sport am besten anpassen können. Dabei betonte sie die Bedeutungausreichenden Trinkens. 24 Kinder nahmen an dem Camp teil, darunter Michelle Brinkmann. „Das Training macht Spaß, ist aber auch ganz schön anstrengend", fand die Elfjährige, die schon seit einem halben Jahr regelmäßig trainiert. Abends ging es für die Mädchen zum Beachen, und es wurde gegrillt. Niemann, Schnitter und alle anderen li-zensierten Trainer übten mit den Kindern am Sonntag Koordination. Die Mädchen konnten am Sonntag ihr Handballzeichen in Gold und Silber ablegen.Doch der Höhepunkt blieb für alle wohl eindeutig der Besuch von Thomas Krüger. „Er hat eine Präsenz in der Halle, die super ist", waren sich die Trainerinnen einig. Sie selbst schauten sich noch einige neue Übungen für ihre Schützlinge ab. Wer weiß, vielleicht stellt Hude bald tatsächlich Spielerinnen für die Nationalmannschaft, denn eins weiß Dagmar Heinze bereits: „Der Thomas hat schon einige Favoriten!". Quelle: nwzonline.de

nächstes Heimspiel

Wir suchen dich

Stellenausschreibung
„Freiwilligenkoordinatoren“ oder auch „Feelgood-Manager“ für unsere Engagierten in der HSG
 
 

Sponsoren

Online-NC_Schriftzug
Reesa
Volksbank

MW-WZ
Toenjes
vetter

GanderMed
LABOM
Abel
ND-NET

August-H
j-f
Juergen_Fahron<span style="font-size:12px;"/><span style="font-family: arial,helvetica,sans-serif;">

 

Copyright © 2018 HSG Hude/Falkenburg